Schülerinnen und Schüler

Schulpraktikum / Freiwilliges Praktikum

Du möchtest wissen, was man an einer Hochschule oder einem Forschungsinstitut macht? Du hast Interesse an Mathematik, weißt aber noch nicht so recht, was man damit später im Beruf alles anfangen kann? Mit einem Praktikum bei uns kannst du erste Studien- und Berufserfahrungen sammeln, deine Talente erproben und dich orientieren. Danach weißt du sicherlich eine ganze Menge mehr!

Schulpraktika bieten wir in der Regel in den Monaten Januar und Oktober an. Freiwillige Praktika können ganzjährig absolviert werden.

Das bieten wir dir an

Das bieten wir dir an

Schulpraktikum - Informiert ins Berufsleben starten
Dir fällt Mathematik in der Schule leicht? Du kannst dich auch mal von einem mathematischen Problem über längere Zeit fesseln lassen? Du kannst dir vorstellen, nach der Schule Mathematik zu studieren?

Das Felix-Klein-Zentrum für Mathematik bietet mathematisch sehr interessierten Schülern die Möglichkeit, während eines Schulpraktikums (Betriebspraktikum) in ein Mathematikstudium hinein zu schnuppern und den Berufsalltag von Mathematikern am Fachbereich Mathematik der TU Kaiserslautern kennenzulernen.

Als Praktikant durchläufst du mehrere Stationen am Fachbereich Mathematik der TU Kaiserslautern und erhältst ggf. auch einen Einblick in mathematische Abteilungen des Fraunhofer-Instituts für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM. Einfache, aber typische Aufgaben und Tätigkeiten werden dir nach einer kurzen Einarbeitung übertragen. Unsere Mitarbeiter aus den Arbeitsgruppen betreuen dich und erklären dir, welche Kenntnisse in Studium und Beruf verlangt werden.

Das Praktikum gibt einen Einblick in ein Mathematikstudium und den Berufsalltag von Mathematikern sowie den Betrieb an einer Hochschule. 


Freiwilliges Praktikum - Den Traumberuf finden
Weißt du schon, wie es nach der Schule bei dir weitergeht? Du willst Mathematik studieren? Du hast jedoch noch keine Vorstellung davon, was man mit einem Mathematik-Studium konkret anfangen kann?

Das Felix-Klein-Zentrum für Mathematik bietet mathematisch sehr interessierten Schülern sowie Abiturienten, die zwischen Schule und Studium stehen, die Möglichkeit, während eines Praktikums, das freiwillig absolviert wird, berufliche Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen in einer mathematischen Abteilung am Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM zu sammeln.

Als Praktikant wirst du am Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM in laufende Projekte eingebunden. Dir werden selbstständig zu bearbeitende kleine Projektaufgaben übertragen. Unsere Mitarbeiter aus den Abteilungen betreuen dich und zeigen dir, worauf es bei der Arbeit ankommt. Das Praktikum gibt einen vertieften Einblick in den Berufsalltag von Mathematikern in einem Forschungsinstitut.

Am Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM steht auch eine begrenzte Anzahl an Praktikumsplätzen in den zentralen Bereichen zur Verfügung:

  • IT-Abteilung
  • Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Das bringst Du mit

Das bringst Du mit

Allgemeines

  • Zielgruppe: Schüler/innen und Interessierte, die zwischen Schule und Hochschule stehen
  • Schularten: (berufliches) Gymnasium, Gesamtschule
  • Pflichtpraktikum (Schulpraktikum): ab 10. Jahrgangsstufe
  • Freiwilliges Praktikum: ab 11. Jahrgangsstufe
  • Dauer: mindestens 10 Tage

Mathematische Kenntnisse
Du solltest ein hohes Interesse an mathematisch-technischen Fragestellungen und am Arbeiten mit dem Computer haben und im Fach Mathematik i.d.R. sehr gute Leistungen vorweisen können. Für ein Schulpraktikum verfügst du idealerweise bereits über Programmier- und/ oder Softwarekenntnisse bzw. bist bereit, dir diese anzueignen. Für ein freiwilliges Praktikum in einer Abteilung des Fraunhofer ITWM musst du allerdings bereits Programmiererfahrungen vorweisen.

IT-Abteilung
Du hast Interesse an Themen wie Programmierung von (Web-)Anwendungen, Aufbau und Konfiguration von Rechnern oder IT-Support. Du hast Programmierkenntnisse oder Erfahrung im Linux- oder Windows-(Server-)Umfeld.

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Du hast Interesse an kommunikativen Fragestellungen. Du textest, redigierst und recherchierst gerne. Daneben hast du Spaß am planen, organisieren und durchführen von Veranstaltungen. Du kannst eigenverantwortlich und engagiert im Team arbeiten.

So bewirbst Du dich

So bewirbst du dich

Schulpraktikum

Bitte lade dir unser pdf- Bewerbungsformular »Schulpraktikum« herunter, fülle es aus und senden es uns zu. Bitte füge deiner Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Kopie des letzten Schulzeugnisses/ Hochschulzugangsberechtigung
  • ggf. Kopien von Referenzen, Teilnahmebescheinigungen
  • Nachweis der Schule

Per Post: Felix-Klein-Zentrum für Mathematik c/o Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM, Sylvia Gerwalin, Fraunhofer-Platz 1, 67663 Kaiserslautern oder per E-Mail an sylvia.gerwalin@itwm.fraunhofer.de

Freiwilliges Praktikum

Bitte lade dir unser pdf- Bewerbungsformular »Freiwilliges Praktikum« herunter, fülle es aus und stelle die Bewerbungsunterlagen auf www.itwm.fraunhofer.de/stellenmarkt.html unter dem Stichpunkt »Initiativ-Bewerbung« ein. Wähle unter »Bereich« unbedingt das Stichwort »Praktikum« aus. Füge deiner Bewerbung noch folgende Unterlagen bei:

  • Bewerbungsformular »Freiwilliges Praktikum« (= Bewerbungsschreiben)
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses/ Hochschulzugangsberechtigung (= Lebenslauf)
  • ggf. Kopien von Referenzen, Teilnahmebescheinigungen

Die Bearbeitung deiner Bewerbung kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Du erhältst von uns jedoch umgehend eine Eingangsbestätigung. Wenn wir in dem von dir angegeben Zeitraum Praktikumsplätze anbieten, benachrichtigen wir dich und laden dich ggf. zu einem Vorstellungsgespräch ein. Hier sprechen wir mit dir über die nähere Ausgestaltung des Praktikums, die Aufgaben währenddessen und stimmen Erwartungen zwischen dir und uns ab. Falls wir dir in dem gewünschten Zeitraum keine Praktikumsplätze anbieten können, wirst du selbstverständlich zeitnah informiert!

Bewerbungsformulare

Formulare - Download

FAQs

FAQs

Allgemeine Fragen zum Schülerpraktikum in der Mathematik

Ab welcher Klasse kann ich ein Praktikum absolvieren?

Schulpraktikum: ab 10. Jahrgangsstufe
Freiwilliges Praktikum: ab 11. Jahrgansstufe

Welche Voraussetzungen muss ich für ein Praktikum erfüllen?

Allgemein:

  • hohes Interesse an mathematisch-technischen Fragestellungen und am Arbeiten mit dem Computer
  • i.d.R. sehr gute Leistungen im Fach Mathematik

Schulpraktikum:

  • idealerweise Programmier- und/ oder Softwarekenntnisse bzw. Bereitschaft sich diese anzueignen

Freiwilliges Praktikum:

  • Programmiererfahrungen

Wie lange dauert ein Praktikum?

Schulpraktikum: i.d.R. 10 Tage
Freiwilliges Praktikum: mindestens 10 Tage

Wo absolviere ich das Praktikum?

Schulpraktikum: Fachbereich Mathematik der TU Kaiserslautern
Freiwilliges Praktikum: Fraunhofer ITWM 

Wie viele Praktikumsplätze stehen zur Verfügung?

Schul-/ freiwilliges Praktikum: Unterschiedlich - je nach Kapazität in den Arbeitsgruppen bzw. Abteilungen!

Kann ich bei einem freiwilligen Praktikum die Dauer selbst wählen?

Ja, wir sind flexibel!

Wird ein Praktikumsvertrag geschlossen?

Schulpraktikum: nein
Freiwilliges Praktikum: ja

Erhalte ich eine Praktikumsvergütung?

Schulpraktikum: nein
Freiwilliges Praktikum: i.d.R.

Erhalte ich eine Praktikumsbescheinigung?

Schulpraktikum: Ja
Freiwilliges Praktikum: Ja

Fragen zum Bewerbungsprozess

Welche Bewerbungsfristen muss ich beachten?

Mindestens drei Monate vor Beginn eines Praktikums.

Welche Unterlagen muss ich einreichen?

  • Bewerbungsformular »Schulpraktikum« oder »Freiwilliges Praktikum«
  • Kopie der Hochschulzugangsberechtigung oder Kopie des letzten Schulzeugnisses
  • ggf. Nachweis der Schule (Schulpraktikum)
  • ggf. Referenzen, Teilnahmebescheinigungen etc.

Kontakt

Schülerpraktika

Sylvia Gerwalin 
Fraunhofer Institut für Techno- und
Wirtschaftsmathematik ITWM

Tel.:
+49 631 31600 4424
E-Mail: sylvia.gerwalin@itwm.fraunhofer.de

Lehrerinnen und Lehrer

Die Anpassung der Bildungsprogramme an ein verändertes Bildungsverhalten ist eine der zentralen Herausforderungen in den nächsten Jahren. Dies betrifft insbesondere auch den Mathematikunterricht, der nicht nur den Erwerb von inhaltsbezogenen Kompetenzen ermöglichen, sondern auch prozessbezogene Kompetenzen ansprechen soll, wie Probleme lösen, argumentieren, kommunizieren oder modellieren. Ein Kernbereich der mathematischen Kompetenz ist die Modellierungsfähigkeit, d.h. die Fähigkeit und Bereitschaft, mathematikhaltige Probleme aus der Realität mittels mathematischer Modellierung zu bearbeiten.

In 2014 wurde das Kompetenzzentrums für Mathematische Modellierung in MINT-Projekten in der Schule (KOMMS) als wissenschaftliche Einrichtung des Fachbereichs Mathematik der TU Kaiserslautern dazu gegründet, die Bereiche Schulprojekte, Lehrerfortbildung/ Zertifizierung, Lehrerausbildung sowie Forschung zu verstetigen, um weitere Kompetenzfelder zu erweitern und landesweit auf möglichst viele Schulen und Universitäten zu übertragen.

Zielgerichtet werden mathematische Modellierungskompetenzen in der Schule gefördert und die Nachhaltigkeit durch Lehrerfortbildungen gewährleistet. Zur altersgerechten Umsetzung mathematischer Modellierung werden entsprechende didaktische Konzepte entwickelt und umgesetzt. Hierbei sieht sich KOMMS als Unterstützer des Landes Rheinland-Pfalz in der stark zukunftsrelevanten Frage der MINT-Ausbildung.

http://komms.uni-kl.de 


Kontakt


Dr. Martin Bracke 

Geschäftsführender Leiter von KOMMS
TU Kaiserslautern
Fachbereich Mathematik

Tel.:
+49 631 205 2262
E-Mail: bracke@mathematik.uni-kl.de