Felix-Klein-Stipendien

Felix-Klein-Bachelor-Stipendium (Mathematik)

Du hast endlich dein Abitur in der Tasche und denkst darüber nach, Mathematik, Techno- oder Wirtschaftsmathematik zu studieren? Oder du bist bereits mitten drin in einem solchen Studium und möchtest die Hochschule wechseln? Dann solltest du nach Kaiserslautern kommen!

Mathematik-Talente unterstützt das Felix-Klein-Zentrum für Mathematik finanziell mit 500 Euro pro Monat, vor allem aber fachlich und individuell mit einem Felix-Klein-Stipendium. Pro Semester werden bis zu fünf Bachelorstipendien vergeben.

Also worauf wartest du? Bewirb dich!

Felix-Klein-Master-Stipendium (Industriemathematik)

Du bist bereits mitten in einem Mathematik-Bachelorstudium und strebst einen Master-Abschluss an? Du willst Mathematik später im Beruf in einem interdisziplinären Team an aktuellen, industriellen Fragestellungen anwenden?

Dann bist du bei uns an der richtigen Stelle! An der TU Kaiserslautern kannst du einen Master-Studiengang in Finanz- und Versicherungsmathematik, Mathematik, Technomathematik, Wirtschaftsmathematik oder Mathematics International anwendungsnahe absolvieren und beispielsweise deine Master-Arbeit direkt am Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM anfertigen.

Das Felix-Klein-Zentrum für Mathematik unterstützt hierbei pro Jahr vier neue Mathe-Talente mit einem Felix-Klein-Master-Stipendium für Industriemathematik finanziell mit 500 Euro monatlich, vor allem aber durch individuelle fachliche Begleitung.

Informationen zum Felix-Klein-Bachelor-Stipendium

Studieren in Kaiserslautern

Studieren in Kaiserslautern

Der Fachbereich Mathematik der TU Kaiserslautern und das Fraunhofer ITWM zählen in puncto Mathematik zu den Top-Adressen in Deutschland.

Der Fachbereich überzeugt durch die vorbildliche Studienorganisation, die sich unter anderem in einer im bundesweiten Vergleich sehr niedrigen Fachstudiendauer niederschlägt, und die herausragende Vorbereitung und Integration von Auslandsaufenthalten.

Die Kooperation mit dem Fraunhofer ITWM sorgt für eine Mathematik-Ausbildung mit ungewöhnlich starkem Praxisbezug. Gemeinsam ermöglichen sie Studierenden eine exzellente Ausbildung, spannende Forschungsthemen und außergewöhnliche berufliche Perspektiven.

Nähere Informationen findet Ihr auf den Fachbereichsseiten unter dem Stichwort Studieninteressierte!

 

Bewerber

Bewerber

Studienanfänger
Studieninteressierte, die ein Studium im Bachelorstudiengang Mathematik (z.B. mit der Vertiefung Technomathematik) oder im Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik an der TU Kaiserslautern anstreben, können sich bewerben bzw. von einer Lehrerin oder einem Lehrer der gymnasialen Oberstufe vorgeschlagen werden.

Hochschulwechsler
Studierende eines mathematischen Bachelorstudienganges, die zur Fortsetzung des Studiums in einem der Bachelorstudiengänge Mathematik oder Wirtschaftsmathematik an die TU Kaiserslautern wechseln möchten, können sich bewerben bzw. von einer Hochschullehrerin oder einem Hochschullehrer vorgeschlagen werden.

Es können sich deutsche Interessenten, Bildungsinländerinnen und Bildungsinländer sowie EU-Bürgerinnen und -Bürger bewerben bzw. vorgeschlagen werden.

Voraussetzungen

Voraussetzungen

Studienanfänger
Die Bewerberinnen und Bewerber sollten sich durch herausragende schulische Leistungen (insbesondere im Fach Mathematik), durch persönliche Eignung sowie übergreifende Interessen und/ oder besonderes Engagement auszeichnen.

Hochschulwechsler
Die Bewerberinnen und Bewerber sollten sich durch herausragende universitäre Leistungen im bisherigen Studienverlauf, durch persönliche Eignung sowie übergreifende Interessen und/ oder besonderes Engagement auszeichnen.

Immatrikulation an der TU Kaiserslautern

Bedingung für die Vergabe eines Stipendiums an Studienanfängerinnen und Studienanfänger bzw. an Hochschulwechslerinnen und Hochschulwechsler ist die Immatrikulation an der TU Kaiserslautern im Bachelorstudiengang Mathematik bzw. Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik. Studierende, die bereits ein Mathematik- bzw. Wirtschaftsmathematik-Studium an der TU Kaiserslautern aufgenommen haben, können sich nicht mehr um ein Felix-Klein-Bachelorstipendium bewerben.

Förderung

Förderung

Finanzielle Unterstützung
Stipendiaten des Felix-Klein-Zentrums für Mathematik erhalten einen monatlichen Förderungsbetrag in Höhe von 500 Euro. Für die Stipendienvergabe gelten die Richtlinien der TU Kaiserslautern sowie die dazugehörige Anlage. Zuschüsse zur Kranken- und Pflegeversicherung sowie Familien- und Kinderbetreuungszuschläge werden nicht bewilligt. Ein Rechtsanspruch auf die genannten Leistungen besteht nicht.

Fachliche Förderung und Betreuung
Neben der finanziellen Unterstützung bietet das Felix-Klein-Zentrum für Mathematik seinen Stipendiatinnen und Stipendiaten eine umfangreiche fachliche Förderung und intensive Betreuung an. Zentrales Element dieser Förderung ist die Anbindung der universitären Ausbildung an das Fraunhofer ITWM. Das Fraunhofer-Institut beteiligt sich am Studienangebot (Seminare und Praktika), bietet Zusatzveranstaltungen an (Summer School) und organisiert ein intensives Betreuungsangebot (Mentoring-Programm).

Seminare
Die Bachelorstudiengänge Mathematik bzw. Wirtschaftsmathematik sehen verpflichtend Proseminare bzw. Seminare vor. Das Fraunhofer ITWM beteiligt sich an diesem Seminarangebot durch Einbringung realer, industrieller Problemstellungen. Diese Seminare simulieren sozusagen den »Ernstfall« eines realistischen Problems aus der Praxis und bereiten die Studierenden in besonderer Weise auf eine zukünftige Berufstätigkeit vor.

Praktika
Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik bzw. Wirtschaftsmathematik sind verpflichtet, an einem bis zu dreimonatigen Fachpraktikum teilzunehmen. Den Felix-Klein-Stipendiatinnen und -Stipendiaten werden hierfür attraktive Praktikumsplätze durch das Fraunhofer ITWM zur Verfügung gestellt.

Zusatzveranstaltung: Summer School
Einmal jährlich bietet das Fraunhofer ITWM für die Felix-Klein-Stipendiatinnen und -Stipendiaten eine Summer School an. Hier führen beispielsweise international renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Workshops zu aktuellen mathematischen Themen durch und arbeiten mit den Studierenden in Kleingruppen, um so eine höchstmögliche Förderung und Unterstützung zu erzielen.

Betreuungsangebot: Mentoring-Programm
Jeder Felix-Klein-Stipendiatin und jedem Felix-Klein-Stipendiaten werden Wissenschaftlerinnen bzw. Wissenschaftler aus dem Fraunhofer ITWM als Mentoren zur Seite gestellt. Diese beraten insbesondere in allen Fragen des Studiums und der weiteren wissenschaftlichen Ausrichtung.

Dauer der Förderung

Dauer der Förderung

Ein Felix-Klein-Stipendium wird jeweils für ein Jahr bewilligt. Im Anschluss muss ein Verlängerungsantrag gestellt werden. Die Fortsetzung der Förderung ist vom Studienerfolg abhängig. Die Höchstförderungsdauer entspricht der Regelstudienzeit von 6 Semestern (= 3 Jahre) im Bachelorstudiengang Mathematik bzw. Wirtschaftsmathematik. Bei Exmatrikulation entfällt die Förderung.

Termine

Termine

Bewerbungsfristen sind zweimal jährlich: zum Sommersemester und zum Wintersemester.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 31. Mai und 30. November eines Jahres eingereicht werden. Die Förderung beginnt zum jeweils folgenden Semesterbeginn (Bewerbung zum Maitermin = Förderung ab Oktober des gleichen Jahres; Bewerbung zum Novembertermin = Förderung ab April des Folgejahres).

Bewerben per E-Mail oder Post
Es werden Bewerbungen per E-Mail und per Post (es gilt das Datum des Poststempels) akzeptiert.

 

Im Überblick

Wintersemester

Sommersemester

Bewerbungsfrist

31.Mai

30. November

Auswahlkolloquium

Juni/Juli

Januar

Benachrichtigung über die Zusage eines Stipendiums

Juli

Januar

Förderbeginn

1. Oktober

1. April

Auswahlverfahren

Auswahlverfahren

Die Auswahl geeigneter Stipendiatinnen und Stipendiaten gliedert sich in zwei Stufen: Vorauswahl und Kolloquium

Vorauswahl
Unter den Bewerbungen wird ein Gutachtergremium des Felix-Klein-Zentrums für Mathematik eine Vorauswahl treffen. Wer in dieser Vorauswahl erfolgreich ist, erhält eine Einladung zu einem Kolloquium nach Kaiserslautern.

Kolloquium
Die Bewerberinnen und Bewerber werden in einem möglichst objektiven Verfahren nach ihren fachlichen Leistungen, ihren persönlichen Eignungen und ihren übergreifenden Interessen oder besonderem Engagement beurteilt. Die Vergabe der Felix-Klein-Stipendien erfolgt dann auf Basis dieses Kolloquiums.

Zusage / Absage
Über die Aufnahme in die Felix-Klein-Förderung oder über eine Ablehnung werden die Bewerberinnen und Bewerber umgehend informiert. Gründe für die Aufnahme oder die Ablehnung können nicht mitgeteilt werden. Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme in die Förderung besteht nicht. Eine Zusage erfolgt vorbehaltlich einer Immatrikulation im Bachelorstudiengang Mathematik oder im Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik an der TU Kaiserslautern.

Formulare - Download

Informationen zum Felix-Klein-Master-Stipendium

Bewerber

Bewerber

Studierende eines Mathematik-Bachelorstudiengangs, die einen Masterstudienabschluss in Finanz- und Versicherungsmathematik, Mathematik, Technomathematik, Wirtschaftsmathematik oder Mathematics International an der TU Kaiserslautern mit Studienschwerpunkt innerhalb eines der Fachgebiete

  • Analysis und Stochastik (z.B. Bildverarbeitung und Datenanalyse, Stochastische Analysis),
  • Modellierung und Wissenschaftliches Rechnen (z.B. Partielle Differentialgleichungen, System- und Kontrolltheorie),
  • Wirtschaftsmathematik (z.B. Finanzmathematik, Optimierung, Statistik) anstreben.

Es können sich deutsche Interessent/inn/en und EU-Angehörige bewerben.

Voraussetzungen

Voraussetzungen

Herausragende universitäre Leistungen
Die Bewerberinnen und Bewerber sollten sich durch herausragende universitäre Leistungen, durch persönliche Eignung sowie übergreifende Interessen und/ oder besonderes Engagement auszeichnen.

Anwendungsorientierung
Die Bewerberinnen und Bewerber sollten in ihrem bisherigen Studium/  Werdegang und/ oder in der Planung ihres Masterstudiums eine deutliche Anwendungsorientierung innerhalb der Mathematik erkennen lassen (z.B. durch Tätigkeiten an/ Kooperationen mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen).

Immatrikulation an der TU Kaiserslautern
Bedingung für die Vergabe eines Stipendiums ist die Immatrikulation an der TU Kaiserslautern im Masterstudiengang Finanz- und Versicherungsmathematik, Mathematik, Technomathematik, Wirtschaftsmathematik oder Mathematics International.

Förderung

Förderung

Finanzielle Unterstützung
Stipendiaten des Felix-Klein-Zentrums für Mathematik erhalten einen monatlichen Förderungsbetrag in Höhe von 500 Euro. Für die Vergabe der Felix-Klein-Stipendien gelten die Richtlinien der TU Kaiserslautern der TU Kaiserslautern. Zuschüsse zur Kranken- und Pflegeversicherung sowie Familien- und Kinderbetreuungszuschläge werden nicht bewilligt. Ein Rechtsanspruch auf die genannten Leistungen besteht nicht.

Fachliche Förderung und Betreuung
Neben der finanziellen Unterstützung bietet das Felix-Klein-Zentrum für Mathematik seinen Stipendiatinnen und Stipendiaten eine umfangreiche fachliche Förderung und intensive Betreuung an. Zentrales Element dieser Förderung ist die Anbindung der universitären Ausbildung an das Fraunhofer ITWM. Das Fraunhofer-Institut organisiert ein intensives Betreuungsangebot (Mentoring-Programm) und bietet ein begleitendes Förderprogramm an.

Dauer der Förderung

Dauer der Förderung

Ein Felix-Klein-Stipendium wird jeweils für ein Jahr bewilligt. Im Anschluss muss ein Verlängerungsantrag gestellt werden. Die Fortsetzung der Förderung ist vom Studienerfolg abhängig. Die Förderungshöchstdauer bei den Masterstudiengängen entspricht ebenfalls der Regelstudienzeit von 4 Semestern (= 2 Jahre). Bei Exmatrikulation entfällt die Förderung.

Termine

Termine

Bewerbungsfristen sind zweimal jährlich: zum Sommersemester und zum Wintersemester.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 31. Mai und 30. November eines Jahres eingereicht werden. Die Förderung beginnt zum jeweils folgenden Semesterbeginn (Bewerbung zum Maitermin = Förderung ab Oktober des gleichen Jahres; Bewerbung zum Novembertermin = Förderung ab April des Folgejahres).

Bewerben per E-Mail oder Post
Es werden Bewerbungen per E-Mail und per Post (es gilt das Datum des Poststempels) akzeptiert.

 

Im Überblick

Wintersemester

Sommersemester

Bewerbungsfrist

31.Mai

30. November

Auswahlkolloquium

Juni/Juli

Januar

Benachrichtigung über die Zusage eines Stipendiums

Juli

Januar

Förderbeginn

1. Oktober

1. April

Auswahlverfahren

Auswahlverfahren

Die Auswahl geeigneter Stipendiatinnen und Stipendiaten gliedert sich in zwei Stufen: Vorauswahl und Kolloquium

Vorauswahl
Unter den Bewerbungen wird ein Gutachtergremium des Felix-Klein-Zentrums für Mathematik eine Vorauswahl treffen. Wer in dieser Vorauswahl erfolgreich ist, erhält eine Einladung zu einem Kolloquium nach Kaiserslautern.

Kolloquium
Die Bewerberinnen und Bewerber werden in einem möglichst objektiven Verfahren nach ihren fachlichen Leistungen, ihren persönlichen Eignungen und ihren übergreifenden Interessen oder besonderem Engagement beurteilt. Die Vergabe der Felix-Klein-Stipendien erfolgt dann auf Basis dieses Kolloquiums.

Zusage/ Absage
Über die Aufnahme in die Felix-Klein-Förderung oder über eine Ablehnung werden die Bewerberinnen und Bewerber umgehend informiert. Gründe für die Aufnahme oder die Ablehnung können nicht mitgeteilt werden. Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme in die Förderung besteht nicht. Eine Zusage erfolgt vorbehaltlich einer Immatrikulation an der Technischen Universität Kaiserslautern.

Formulare - Download

Kontakt

Fachliche Fragen

Dr. habil. Christoph Lossen 
TU Kaiserslautern
Fachbereich Mathematik
 
Tel.: +49 631 205 2250
E-Mail: lossen@mathematik.uni-kl.de 

Organisatorische Fragen

Claudia Nickel
Fraunhofer Institut für Techno- und
Wirtschaftsmathematik ITWM

Tel.:
+49 631 31600 4677
E-Mail: claudia.nickel@itwm.fraunhofer.de