Fraunhofer ITWM auf Wachstumskurs: Zwei neue Gebäudeflügel innerhalb von 5 Jahren.

Vielfach anerkannte und ausgezeichnete Forschung und Lehre in reiner und in angewandter Mathematik am Fachbereich Mathematik der TU Kaiserslautern (TUK).

Mathematik in Kaiserslautern

Es gibt kaum einen Ort, an dem das moderne Selbstverständnis der Mathematik so konsequent gelebt und verfolgt wird wie in Kaiserslautern:

»Mathematik ist nicht nur (unverzichtbare) Grundlagenwissenschaft, sondern eine (wenn nicht sogar die) Schlüsseltechnologie des 21ten Jahrhunderts.«

Die Option, Mathematik in allen Facetten – von der abstrakten, rein theoretischen Grundlagenforschung bis hin zur konkreten industriellen Anwendung – und in einem international orientierten Umfeld zu erleben, macht Kaiserslautern äußerst attraktiv für talentierte Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland.

Kaiserslautern bietet hervorragende Ausbildungs-, vor allem aber auch Karriereperspektiven. Absolventinnen und Absolventen »Made in Kaiserslautern« sind gleichermaßen begehrt in der Lehre, der grundlagen- oder anwendungsnahen Forschung wie in Industrie und Wirtschaft. Ihre Fähigkeit, neue Impulse in Unternehmen einzubringen, ist nicht selten Sprungbrett zu Führungspositionen.

Zahlreiche renommierte Forschungsvorhaben – sowohl innerhalb der Mathematik als auch interdisziplinäre Kooperationen, vor allem mit den Ingenieurwissenschaften und der Informatik – tragen zu der nationalen und internationalen Sichtbarkeit der Mathematik in Kaiserslautern bei.

Ein wesentlicher Erfolgsgarant ist dabei die ausgezeichnete Anbindung des Fraunhofer-Instituts für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM an die TU Kaiserslautern in Forschung und Ausbildung: Diese garantiert die Nähe zu aktuellen Forschungsthemen, insbesondere in der angewandten Mathematik, und bietet vielfältige Möglichkeiten, den Einsatz der Mathematik als Schlüsseltechnologie des 21ten Jahrhunderts kennen zu lernen.

Fundierte Theoriekenntnisse aus dem Studium mit Praxiserfahrungen in der angewandten Forschung, oftmals auch in Kooperation mit einem zusammenarbeitenden Unternehmen, zu verbinden, ist eine besondere und international herausragende Stärke des Mathematikstandortes.

 

Fachbereich Mathematik der TU Kaiserslautern (TUK)

Der Fachbereich Mathematik der TU Kaiserslautern (TUK) hat mit seinen Lehr- und Forschungsschwerpunkten Algebra, Geometrie und Computeralgebra (AGCA), Analysis und Stochastik (AnSt), Technomathematik (TeMa) und Wirtschaftsmathematik (WiMa) wissenschaftlich attraktive und gesellschaftlich relevante Prioritäten gesetzt, sehr gute Voraussetzungen dafür bieten, seine Position in der Spitzengruppe in dem stärker werdenden Wettbewerb der Hochschulen zu festigen.

Die vielfältigen Möglichkeiten, in Kaiserslautern Mathematik zu studieren, drücken sich in dem breiten Fächerangebot aus, das der Fachbereich Mathematik anbietet. Aufbauend auf den Bachelorstudiengängen Mathematik und Wirtschaftsmathematik stehen die Masterstudiengänge Mathematik, Mathematics International, Technomathematik, Wirtschaftsmathematik oder Finanz- und Versicherungsmathematik zur Wahl.

Neben den fachwissenschaftlichen Bachelor-/Masterstudiengängen bietet der Fachbereich eine Lehramtsausbildung mit den Schwerpunkten Lehramt an Gymnasien, Realschulen Plus und berufsbildenden Schulen an. Mit Hilfe des Fernstudienprojektes Früheinstieg ins Mathematik-Studium (FiMS) können talentierte Schülerinnen und Schüler die Lehrveranstaltungen der ersten beiden Semester bereits vor dem eigentlichen Studienbeginn im Fernstudium absolvieren.

Zur Koordinierung, Organisation und Durchführung von Aufgaben in den Bereichen der  Lehramtsausbildung, der Lehrerfortbildung, der Schulprojekte sowie der fachdidaktischen Forschung wurde im Jahr 2014 das Kompetenzzentrum für mathematische Modellierung in MINT-Projekten in der Schule (KOMMS) als wissenschaftliche Einrichtung des Fachbereichs gegründet.

Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM

Das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM in Kaiserslautern zählt zu den größten und bedeutendsten mathematischen Forschungsinstituten weltweit. Seit 2001 gehört das ITWM zur Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Forschungsorganisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa.

Die Kernkompetenzen des Fraunhofer ITWM umfassen die Entwicklung, Implementierung und Anwendung mathematischer Methoden zur Modellierung, Simulation und Optimierung (MSO) von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen. Grundpfeiler bilden dabei die klassischen Disziplinen der angewandten Mathematik, wie Numerik, Optimierung, Stochastik und Statistik sowie Differenzialgleichungen. Deshalb spielt für das ITWM und seine Abteilungen die Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Mathematik der TU Kaiserslautern (TUK) eine besondere Rolle.

Die ITWM-Kompetenzen werden global von Großunternehmen sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen allen voran aus der Verfahrenstechnik, der Fahrzeugindustrie, dem Finanz- und Energiesektor sowie der Medizin und der IT nachgefragt.