Felix-Klein-Bachelor- und Masterstipendien: Bewerbungsschluss für das WS 20/21 ist der 31. Mai 2020. [mehr]

Prof. Dr. Thomas Hickler, Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BIK-F) und Goethe Universität, Frankfurt am Main, spricht im nächsten »Blick über den Tellerrand« am Dienstag, 28. Januar 2020, um 17 Uhr am Fraunhofer ITWM über die Folgen des Klimawandels für die Natur.  [mehr]

Willkommen am Felix-Klein-Zentrum für Mathematik

Es gibt kaum einen Ort, an dem das moderne Selbstverständnis der Mathematik so konsequent gelebt und verfolgt wird wie in Kaiserslautern: Vielfach ausgezeichnete Forschung und Lehre in reiner und in angewandter Mathematik am Fachbereich Mathematik der TU Kaiserslautern (TUK) werden ergänzt durch die Anwendungsorientierung des Fraunhofer-Instituts für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM und dessen Expertise für einen effizienten Transfer in die Industrie.

Das Felix-Klein-Zentrum für Mathematik stellt die institutionelle Verknüpfung der beiden Einrichtungen dar. Es wurde im Dezember 2008 im Rahmen der »Mathematikinitiative« des Landes Rheinland-Pfalz gegründet.  Benannt ist das Zentrum nach dem bedeutenden Mathematiker und Wissenschaftsorganisator Felix Klein (1849-1925). Das Mathematikzentrum und die angeschlossene Felix-Klein-Akademie haben vor allem die Nachwuchsförderung sowie die Fort- und Weiterbildung im Fokus.

Termine zum Vormerken

Eine Übersicht über alle unsere Termine gibt es hier. mehr lesen »

Aktuelles

Blick über den Tellerrand / 28.01.2020

Vortrag »Zukunftsszenarien für den Klimawandel«

Der Frankfurter Biogeograph Prof. Dr. Thomas Hickler, Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BIK-F), spricht im nächsten Tellerrand. mehr lesen » 

Felix-Klein-Kolloquium / 14.01.2020

Felix-Klein-Kolloquium »Bayesian Inverse Problems – A Computational Perspective«

Prof. Dr. Robert Scheichl, Universität Heidelberg, hält am 14.01.2020, 17:15 Uhr, im Felix-Klein-Kolloqium einen Fachvortrag. mehr lesen »

Konfuzianismus – Renaissance im Reich der Mitte

Konfuzianismus – Renaissance im Reich der Mitte

Der Sinologe Heiner Roetz, emeritierter Professor der Ruhr-Universität Bochum, zeigte im gestrigen Tellerrand, wie die chinesische Regierung den Konfuzianismus nutzt. Seit Mitte der 80er Jahre erlebt dieser eine Renaissance im Reich der Mitte, wo er zum einen den...

mehr lesen